Browsergames erfreuen sich immer noch einer großen Beliebtheit, aber die Auswahl und die verschiedenen Spiele können einen manchmal fast „erschlagen“. Wir wollen euch bei der Wahl eures nächsten Browsergames unterstützen und stellen euch verschiedene Browserspiel vor.
My Free Farm vorgestellt by browserspiele24.com

My Free Farm

My Free Farm Bild
My Free Farm

In My Free Farm schlüpft ihr in die Rolle eines Farmes, mit allem was dazu gehört. Ihr habt einen eigenen Acker und müsst euer Saatgut ausbringen. Ihr könnt es ernten und verkaufen, oder später euren Tieren als Futter geben. Neben dem Farmerleben, ist My Free Farm auch eine kleine Wirtschaftssimulation. Ihr könnt neue Saat kaufen, oder auch neue Tiere und noch vieles mehr. Wenn ihr mehr wissen wollt, dann lest hier weiter My Free Farm

 

Was sind Browserspiele?

Eigentlich erklärt es der Name schon, Browserspiele sind spiele, die ihr in eurem Browser spielen könnt. Es geht darum, dass ihr keine zusätzliche Software herunterladen müsst. Das einzige was ihr meist braucht, ist ein Account des jeweiligen Browserspiele-anbieter und schon kann es losgehen. Gerade durch diese Einfachheit lösen Browserspiele eine gewisse Faszination aus. Im Normalfall sind diese Spiele sogar kostenlos, was den Einstieg umso mehr erleichtert. Wir wollen euch mit auf die Reise nehmen und euch die verschiedenen Arten und Genre der Browserspiele näherbringen

Clientseitige oder Serverseitige Browserspiele

Im Wesentlichen unterscheidet man die kostenlosen Browserspiele in Clientseitige und serverseitige Spiele. Wir gehen kurz auf die einzelnen Varianten ein und erklären euch wo die Unterschiede liegen

Clientseitige Browserspiele waren lange Zeit von Zusatz Plugins oder Software abhängig. Um diese Browserspiele spielen zu können musste man sich zum Beispiel ein Flash oder Java Script Plugins runterladen. Dadurch habe diese Spiele oft den Beinamen Flash-Spiele bekommen. Da Flash aber auch immer sicherheitsanfällig war, hatten diese Spiel oft auch einen schlechteren Ruf. Mit der Einführung es HTML5 Standards lassen sich Clientseitige Browserspiele auch ohne Plugins spielen. (dafür muss der Browser aber HTML5 unterstützen)

Serverseitige Browserspiele, ein entscheidendes Merkmal der serverseitigen Browserspiele ist die enorm große Anzahl möglicher Spieler. Ihr benötig, ähnlich wie bei HTML5 keine zusätzliche Software und könnt die Spiele direkt in eurem Browser spielen. Das Spiel wird dabei auf dem Server des Anbieters ausgeführt und stellt somit kein Sicherheitsrisiko für euren Computer da. Serverseitige Browserspiele werden auch oft im Zusammenhang mit MMOGs behandelt., was eine Abkürzung für „Massively Multiplayer Online Game“ ist. Hier muss man aber aufpassen, dass man diese nicht mit den klassischen MMOPRGs, wie WoW verwechselt. Die Anzahl und Auswahl an Serverseitigen Browserspielen ist enorm. Wir gehen im Folgenden Mal auf die verschiedene Themengebiete ein

Wie entstanden Browserspiele – Geschichte der Browserspiele

Das erste Browserspiel wurde 1995 in Hamburg entwickelt. Es war das Spiel SOL. Die Entwicklung ging aber schnell weiter und so entstanden immer mehr Browserspiel, wie zum Beispiel Galaxywars, dass bis zu 100000 Spieler gespielt haben. Danach war der Siegeszug der Browserspiele nicht mehr aufzuhalten und es entstanden immer mehr dieser Art. Heute ist die Anzahl und Auswahl an kostenlosen Browserspielen so enorm, dass wir im folgendenen auf die verschiedene Themengebiete eingehen

Welche Arten gibt es?

Strategiespiele

Simulationsspiele

Aufbauspiele

Mädchenspiele

Rollenspiele (RPGs)

Actionspiele

Sport

Denkspiele

Kinderspiele

 

Browsergames – kostenlose Browserspiele
4.33 (86.67%) 12 votes

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*



*